ONLINE

Zolltarifnummer: Korrekte Tarifierung von Waren

Der zentrale Schlüssel für Ausfuhr, Einfuhr, Exportkontrolle, Statistik und Warenursprung



Zielgruppe
Verantwortliche und Mitarbeiter/innen der Bereiche Export, Logistik, Verkauf und Verwaltung, interessierte Unternehmer/innen und Führungskräfte

Voraussetzungen
Diese Weiterbildung ist primär Südtiroler Unternehmen vorbehalten (Eintragung im Handelsregister) und es kann 1 Person pro Unternehmen teilnehmen.
Sollten nach Anmeldefrist noch Plätze frei sein, werden die Anmeldungen auf der Warteliste in chronologischer Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.


Programm
Die korrekte Tarifierung von Waren - im Rahmen des Harmonisierten Systems - ist die zentrale Grundlage für alle zoll- und außenwirtschaftsrechtlichen Vorgänge, welche Unternehmen beim Import oder Export durchführen. Sie ist zwingende Voraussetzung für korrekte Import- oder Exportzollanmeldungen, Grundlage für korrekte Exportkontrollmaßnahmen (Zuordnung zur dual-use-VO oder Codierungen) sowie für die Ermittlung von Regeln im Bereich Warenursprung und Präferenzen. Daneben verlangen auch diverse Statistiken, wie z. B. Intrastat, die Angabe einer korrekten Codenummer. Durch die Kenntnis der Codenummer sind Sie auch in der Lage zu überprüfen, welche Zölle und Abgaben Ihr Kunde im Bestimmungsland für Ihre Waren voraussichtlich zu bezahlen hat. Somit kann eine Codenummer auch ein Schlüssel zu Ihrem Exportmarkt sein.

In diesem kompakten Webinar vermittelt Ihnen der Fachexperte anhand praktischer Beispiele die Vorschriften zur Tarifierung und zeigt Ihnen die korrekte Vorgehensweise auf.

• Das Harmonisierte System HS
• Die Kombinierte Nomenklatur KN und ihre Anwendung
• Die allgemeinen Vorschriften und ihre Auslegung
• Die Verwendung von Erläuterungen
• Tarifierung von Teilen und Zubehör
• Tarifierung von Warenzusammenstellungen
• Ausführliche Einreihungsübungen anhand von Beispielen
• Verwendung der Codenummer bei Ausfuhr, Einfuhr, Exportkontrolle und Präferenzen
• Verbindliche Zolltarifauskünfte als Basis für Rechtssicherheit
• Informationsquellen und Kontaktstellen
• Beantwortung von Fragen der Teilnehmer/innen

Methoden
Interaktives Live-Webinar
Um beste Rahmenbedingungen für Lernen zu schaffen, ist diese Online-Weiterbildung interaktiv konzipiert und die Teilnehmerzahl ist beschränkt. Wer teilnimmt, hat die Möglichkeit Fragen zu stellen und sich auszutauschen. Nach dem Webinar erhalten die Teilnehmer/innen ein Handout, das für den Praxistransfer und Lernerfolg nützlich ist.

Referent/in
Michael Picco, Experte für Zoll- und Außenwirtschaft, Zollprozesse und Exportkontrolle, Referent und Berater mit langjähriger Erfahrung, Geschäftsführer der SMP GmbH Zollservice.

Sprache
Deutsch

Dauer
1 Vormittag (09:00 - 12:30 Uhr)

Ihre Investition
Die Teilnahme ist kostenlos.
Eine Anmeldung ist erforderlich, da die Plätze limitiert sind.

Eine Veranstaltung der Handelskammer Bozen im Rahmen des nationalen Projekts "Preparazione delle PMI ad affrontare i mercati internazionali".

Ihr Nutzen
• Sie kennen die wichtigsten Vorschriften und wissen, mit welchen Rahmenbedingungen und Hilfsmitteln die Tarifierung zu erfolgen hat.
• Sie erfahren, wie eine korrekte Einreihung von Waren durchgeführt wird.
• Sie können alle Notwendigkeiten der Zollanmeldungen und der Exportkontrolle, die mit der Zolltarifnummer zusammenhängen, rechtssicher erledigen.

Termin
02.12.2021

Ort
Digital Learning, eine Online-Weiterbildung des WIFI, Bozen,

Anmeldefrist
25.11.2021
 
Anmeldung

Bei kostenpflichtigen Veranstaltungen wird die Rechnung an die Firma ausgestellt

Bei kostenpflichtigen Veranstaltungen wird die Rechnung an den Teilnehmer ausgestellt


Der/die Interessierte erklärt sich mit den geltenden Teilnahmebedingungen des WIFI einverstanden.

Hinweis über die Verarbeitung personenbezogener Daten (GDPR 679/2016, Art. 13 e Art. 14)
Wir weisen Sie darauf hin, dass diese Daten erhoben und verarbeitet werden, um Ihrer Anfrage um Einschreibung und folglich Teilnahme am ausgewählten Bildungsangebot Folge zu leisten, weiters - nach Erhalt Ihrer ausdrücklichen Einwilligung - zur Durchführung von Marketingaktivitäten und die Zusendung von Informationen über das Angebot, Neuheiten und Services des WIFI sowie zum Thema Weiterbildung und Personalentwicklung mit den aktuell verfügbaren Mitteln. Ihre Daten können an Dritte weitergegeben werden, welche in die Realisierung des Weiterbildungsangebots eingebunden sind, wie z.B. Referenten, Teilnehmer, Restaurants, Fördergeldgeber, Kooperationspartner, usw. Die Daten werden nicht verbreitet. Sie können jederzeit Zugang zu Ihren Daten, Berichtigung, Sperrung und Löschung der Daten verlangen; Sie können außerdem Beschwerde gegen die Verarbeitung Ihrer Daten bei einer Aufsichtsbehörde einreichen und generell alle Rechte der betroffenen Person gemäß den Artikeln 15, 16, 17, 18, 19, 20, 21 und 77 der Europäischen Verordnung GDPR 679/2016 geltend machen. Durch die Mitteilung der Daten ermächtigen Sie den Inhaber, diese für die oben genannten Zwecke zu verarbeiten. Inhaber der personenbezogenen Daten ist die Handels-, Industrie-, Handwerks- und Landwirtschaftskammer Bozen. Der Verantwortliche der Datenverarbeitung (GDPR 679/2016, Art. 4, Buchst. 7) ist der Sonderbetrieb "Institut für Wirtschaftsförderung". Der Sonderbetrieb hat seinen Sitz bei der Handelskammer Bozen, Südtiroler Straße 60, 39100 Bozen. Kontakt WIFI: wifi@handelskammer.bz.it, wifi@bz.legalmail.camcom.it, Tel. 0471 945 666. Der Datenschutzbeauftragte (GDPR 679/2016, Art. 37) kann unter folgender Adresse erreicht werden: Handelskammer Bozen, Südtiroler Straße, 60, 39100 Bozen, segreteriagenerale@camcom.bz.it, info@bz.legalmail.camcom.it, Tel. 0471 945 511. Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite unter www.handelskammer.bz.it unter dem Link "privacy".



Mit dem WIFI auf Erfolgskurs!
ZURÜCK  |