Garantie, Gewährleistung und Produkthaftung

(Inter)nationale Verträge rechtssicher gestalten



Zielgruppe
Unternehmer/innen, Führungskräfte aus den Bereichen Export, Verkauf und Verwaltung

Voraussetzungen
Diese Weiterbildung ist primär Südtiroler Unternehmen vorbehalten (Eintragung im Handelsregister) und es kann 1 Person pro Unternehmen teilnehmen.
Sollten nach Anmeldefrist noch Plätze frei sein, werden die Anmeldungen auf der Warteliste in chronologischer Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.

Green Pass: Die Teilnahme setzt laut geltenden Bestimmungen das Vorweisen der grünen Bescheinigung voraus.

Programm
Aus Gewährleistung, Garantie und Produkthaftung entstehen aus rechtlicher Sicht völlig verschiedene Ansprüche, trotzdem werden sie in der Praxis oft verwechselt. Sowohl für erfolgreiche Vertragsverhandlungen als auch für ein professionelles Fehlermanagement ist eine genaue Kenntnis der einzelnen Ansprüche von großem Nutzen.

In diesem Kompaktseminar erfahren Sie, welche möglichen Risiken sich hinter diesen Rechtsansprüchen verbergen und erhalten nützliche Tipps, um potenzielle Konflikte mit Geschäftspartnern zu vermeiden.

• Gesetzliche Gewährleistung und Garantie des Herstellers: Definition und Unterschiede
• Gewährleistung für Mängel an der gekauften Sache
• Rechtsrahmen: vertragliche und außervertragliche Haftung (product liability)
• Nationales und EU-Recht zum Thema Haftung für fehlerhafte Produkte
• Produkthaftung in den USA, China, Russland und anderen Nicht-EU-Staaten - Gegenüberstellung
• Anwendbares Recht und Rechtsprechung
• Standardklauseln und Praxisbeispiele
• Beantwortung von Fragen der Teilnehmer/innen

Methoden
Weiterbildung in Präsenzform: Sollte das WIFI auf Grund neuer COVID-19-Sicherheitsmaßnahmen diese Weiterbildung nicht wie geplant in Präsenz durchführen können, wird sie nach Möglichkeit online durchgeführt. Bestehende Anmeldungen bleiben aufrecht.

Referent/in
Massimo Fontana Ros, nach dem Studium der Rechtswissenschaften zusätzliche Fachausbildung zum Betriebsjuristen mit einem Master in "Business Law" an der Universität in Rom und Berufserfahrungen in Wien, Augsburg, Florenz, London. Er ist Rechtsanwalt mit eigener Kanzlei in Bozen und Mailand und einem Korrespondenzbüro in London. Dr. Fontana Ros berät nationale und internationale Mandanten, vorwiegend Gesellschaften. Mitglied der A.I.J.A. in Brüssel, sowie der IBA in London. Zusammenarbeit mit der österreichischen Außenhandelsstelle und dem deutschen Konsulat in Mailand. Seine Tätigkeitsschwerpunkte liegen im Gesellschaftsrecht, außerordentliche Operationen (Akquisitionen, Spaltungen, Fusionen, Pacht, JV,...), sowie im nationalen und internationalen Handels- und Vertragsrecht.

Sprache
Deutsch

Dauer
1 Vormittag (09:00 - 13:00 Uhr)

Ihre Investition
Die Teilnahme ist kostenlos.
Eine Anmeldung ist erforderlich, da die Plätze limitiert sind.

Eine Veranstaltung der Handelskammer Bozen im Rahmen des nationalen Projekts "Preparazione alle PMI ad affrontare i mercati internazionali".

Ihr Nutzen
• Sie kennen die rechtlichen Unterschiede zwischen Gewährleistung, Garantie und Produkthaftung.
• Sie erfahren, welche Vorkehrungen Sie treffen können, um Risiken möglichst zu vermeiden.
• Sie lernen die wichtigsten nationalen und internationalen Normen und Richtlinien zu diesem Thema kennen.

Termin
15.11.2021

Ort
WIFI - Weiterbildung und Personalentwicklung, Bozen, Südtiroler Straße 60

Anmeldefrist
08.11.2021
 
Anmeldung

Bei kostenpflichtigen Veranstaltungen wird die Rechnung an die Firma ausgestellt

Bei kostenpflichtigen Veranstaltungen wird die Rechnung an den Teilnehmer ausgestellt


Der/die Interessierte erklärt sich mit den geltenden Teilnahmebedingungen des WIFI einverstanden.

Hinweis über die Verarbeitung personenbezogener Daten (GDPR 679/2016, Art. 13 e Art. 14)
Wir weisen Sie darauf hin, dass diese Daten erhoben und verarbeitet werden, um Ihrer Anfrage um Einschreibung und folglich Teilnahme am ausgewählten Bildungsangebot Folge zu leisten, weiters - nach Erhalt Ihrer ausdrücklichen Einwilligung - zur Durchführung von Marketingaktivitäten und die Zusendung von Informationen über das Angebot, Neuheiten und Services des WIFI sowie zum Thema Weiterbildung und Personalentwicklung mit den aktuell verfügbaren Mitteln. Ihre Daten können an Dritte weitergegeben werden, welche in die Realisierung des Weiterbildungsangebots eingebunden sind, wie z.B. Referenten, Teilnehmer, Restaurants, Fördergeldgeber, Kooperationspartner, usw. Die Daten werden nicht verbreitet. Sie können jederzeit Zugang zu Ihren Daten, Berichtigung, Sperrung und Löschung der Daten verlangen; Sie können außerdem Beschwerde gegen die Verarbeitung Ihrer Daten bei einer Aufsichtsbehörde einreichen und generell alle Rechte der betroffenen Person gemäß den Artikeln 15, 16, 17, 18, 19, 20, 21 und 77 der Europäischen Verordnung GDPR 679/2016 geltend machen. Durch die Mitteilung der Daten ermächtigen Sie den Inhaber, diese für die oben genannten Zwecke zu verarbeiten. Inhaber der personenbezogenen Daten ist die Handels-, Industrie-, Handwerks- und Landwirtschaftskammer Bozen. Der Verantwortliche der Datenverarbeitung (GDPR 679/2016, Art. 4, Buchst. 7) ist der Sonderbetrieb "Institut für Wirtschaftsförderung". Der Sonderbetrieb hat seinen Sitz bei der Handelskammer Bozen, Südtiroler Straße 60, 39100 Bozen. Kontakt WIFI: wifi@handelskammer.bz.it, wifi@bz.legalmail.camcom.it, Tel. 0471 945 666. Der Datenschutzbeauftragte (GDPR 679/2016, Art. 37) kann unter folgender Adresse erreicht werden: Handelskammer Bozen, Südtiroler Straße, 60, 39100 Bozen, segreteriagenerale@camcom.bz.it, info@bz.legalmail.camcom.it, Tel. 0471 945 511. Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite unter www.handelskammer.bz.it unter dem Link "privacy".



Mit dem WIFI auf Erfolgskurs!
ZURÜCK  |