Lehrgang für angehende Verwaltungsrätinnen

Eine Initiative für mehr Frauen in Verwaltungsräten und Vorständen



Zielgruppe
Frauen, die Mitglied eines Verwaltungsrates oder Vorstands sind oder dies werden möchten

Aus Qualitätsgründen ist die Teilnehmerzahl des Lehrgangs auf max. 20 Personen begrenzt.

Voraussetzungen
• Abgeschlossenes Hochschulstudium (mindestens 3 Jahre) und anschließend mindestens 3 Jahre Berufserfahrung ODER mindestens 5 Jahre Erfahrung als Unternehmerin, Selbständige oder als Geschäftsführerin (ausgenommen Ehrenamt) ODER Erfahrung als Mitglied eines Verwaltungsrates oder Vorstands (ausgenommen Ehrenamt)
• Ausgezeichnete Deutsch- und Italienischkenntnisse

Programm
• Chancengleichheit in Entscheidungspositionen
• Rechtliche Grundlagen von Gesellschaften & Genossenschaften
• Insolvenz, Konkurs und Ausgleichverfahren
• Die Unternehmensbilanz
• Bilanzen lesen und analysieren
• Struktur, Funktionsweise und Verantwortlichkeit des Verwaltungsrates
• Öffentliches Auftragswesen
• Personal Skills: Kommunikation, Selbstmarketing, Networking
• Verwaltungsratssitzungen

Referent/in
Carlo Bertacchi, Experte für Handels- Gesellschafts- und Gesellschaftsstrafrecht, seit über 20 Jahren Berater für Organisations- Führungs- und Kontrollmodelle, Gesellschafts- und Steuerrecht, Mitglied in verschiedenen Aufsichtsräten und Aufsichtsstellen von verschiedenen Gesellschaften und in einem Kreditinstitut.

Sabine Fischer, Inhaberin der Unternehmensberatung Fischer Consulting KG, langjährige Erfahrung im Management eines internationalen Beratungsunternehmens, seit vielen Jahren selbständig tätig als Trainerin und Coach mit Schwerpunkt, Change Management und Organisationsentwicklung.

Astrid Kuprian, Marketingexpertin, Wahlkampf- und Kampagnenmanagerin, Projektmanagerin, Unternehmensberaterin.

Astrid Marinelli, Steuerberaterin und Wirtschaftsprüferin, Revisorin in verschiedenen Privatgesellschaften und Vereinen, Mitglied des Beirats zur Förderung des weiblichen Unternehmertums der Handelskammer Bozen.

Roberto Masciullo, Rechtsberater für Privatrecht, Banken- Vertrags- und Gesellschaftsrecht sowie strafrechtliche Haftung.

Thomas Mathà, akademischer Europarechtsexperte, seit 2015 Direktor der AOV - Agentur für die Verfahren und die Aufsicht im Bereich öffentliche Bau- Dienstleistungs- und Lieferaufträge der Autonomen Provinz Bozen.

Ulrike Oberhammer, Präsidentin des Landesbeirats für Chancengleichheit für Frauen der Autonomen Provinz Bozen.

Anna Maria Ramoser, Koordinatorin Stabstelle Audit der AOV - Agentur für die Verfahren und die Aufsicht im Bereich öffentliche Bau- Dienstleistungs- und Lieferaufträge der Autonomen Provinz Bozen.

Sprache
Italienisch

Dauer
8 Halbtage, Freitagnachmittag und Samstagvormittag (33 h)

Ihre Investition
€ 160,00 + MwSt.

Zusätzliche Informationen
MITTEILUNG VORAUSSETZUNGEN
Nach der Online-Anmeldung erhalten die Interessentinnen ein Formular zur Erhebung der Voraussetzungen.
Die Kursanmeldung ist ab 22.01.2019 um 09:00 Uhr online möglich

PRÄSENZPFLICHT
Es ist eine Anwesenheit von mindestens 80 Prozent erforderlich, um das Abschlusszertifikat zu erhalten.

Es ist nicht möglich Module des Lehrgangs einzeln zu buchen.
Bei diesem Lehrgang handelt es sich nicht um ein Webinar - Onlinekurs.

Termin
22.02.2019 - 11.05.2019

Ort
WIFI - Weiterbildung und Personalentwicklung, Bozen, Südtiroler Straße 60

Anmeldefrist
08.02.2019
 



Mit dem WIFI auf Erfolgskurs!
ZURÜCK  |  


 Drucken

Downloads

Feedback


Kooperation
Dieser Lehrgang wird von der Frauenakademie des Landesbeirats für Chancengleichheit für Frauen - Frauenbüro in Kooperation mit dem WIFI und der Handelskammer Bozen organisiert.
 
Logo Frauenakademie - Landesbeirat für Chancengleichheit für Frauen Logo WIFI Logo Handelskammer Bozen

Ihr/e Ansprechpartner/in
Elisabeth Falser
B.A. Elisabeth Falser
 
Tel. 0471 945 507
 
E-Mail senden email


WIFI - Weiterbildung
39100 Bozen | Südtiroler Straße 60
Tel. 0471 945 666 | Fax 0471 945 667
St.-Nr. | MwSt.-Nr. 01716880214
wifi@handelskammer.bz.it


Impressum
Privacy | AGB
Erklärung zur Barrierefreiheit