ONLINE

Handwerks-, Bau- und Montagedienstleistungen im Ausland

Was muss bei grenzüberschreitenden Dienstleistungen beachtet werden?



Zielgruppe
Mitarbeiter/innen der Bereiche Export, Verkauf und Verwaltung, interessierte Unternehmer/innen und Führungskräfte von exportierenden Unternehmen

Vorraussetzungen
Die Weiterbildungsmaßnahme ist Unternehmen vorbehalten.

Programm
Bereits reine Warenlieferungen innerhalb und außerhalb der EU stellen Unternehmen vor große Herausforderungen. Sind diese Warenlieferungen dann noch mit Montagen und handwerklichen Dienstleistungen vor Ort gekoppelt oder handelt es sich ausschließlich um Dienstleistungen ohne Verkauf von Waren, so kommen eine Reihe weiterer rechtlicher Aspekte hinzu. Diese müssen unbedingt vorab geklärt und geregelt werden, um rechtskonform tätig zu sein. Es handelt sich dabei vor allem um Formalitäten und Meldevorschriften zur Einreise, zum Aufenthalt, zum Gewerbe-, Arbeits-, Sozial- und Steuerrecht, die zu beachten sind.

In diesem Kompaktseminar erfahren Sie, welche Vorschriften bei Arbeitseinsätzen im EU-Binnenmarkt und auch außerhalb einzuhalten sind. Schwerpunktmäßig werden dabei die Nachbarmärkte Österreich, Deutschland und die Schweiz in den Mittelpunkt gestellt und die Besonderheiten einiger anderer Länder aufgezeigt.

• Erbringung handwerklicher Dienstleistungen und Montagen in der EU
- Einreise und Aufenthalt, Arbeitsgenehmigung
- Gewerberecht, Sozialrecht, Zusatzversicherungen
- Steuerrecht, Rechnungsstellung
• Besonderheiten bei Montagen und handwerklichen Dienstleistungen in Österreich
• Besonderheiten bei Montagen und handwerklichen Dienstleistungen in Deutschland
• Handwerks-, Bau und Montagedienstleistungen von EU-Unternehmen in der Schweiz
• Informationen und Wissenswertes zu einigen ausgewählten EU- und Drittlandsmärkten
• Informationsquellen und Kontaktstellen
• Beantwortung von Fragen der Teilnehmer/innen

Referent/in
Thomas Lunger, Mitarbeiter der Handelskammer Bozen, Bereich Internationalisierung.

Sprache
Deutsch

Dauer
1 Vormittag (08:30 - 13:00 Uhr)

Ihre Investition
Die Teilnahme ist kostenlos.
Eine Anmeldung ist erforderlich, da die Plätze limitiert sind.

Eine Veranstaltung der Handelskammer Bozen im Rahmen des nationalen Projekts "Preparazione alle PMI ad affrontare i mercati internazionali".

Ihr Nutzen
• Sie lernen die wichtigsten Vorschriften und Auflagen kennen, die Sie bei grenzüberschreitenden, handwerklichen Dienstleistungen beachten müssen.
• Sie wissen, an welche Behörden Sie sich wenden können und wo Sie weiterführende Informationen finden.

Termin
20.05.2021

Ort
Digital Learning, eine Online-Weiterbildung des WIFI, Bozen,

Anmeldefrist
13.05.2021
 



Mit dem WIFI auf Erfolgskurs!
ZURÜCK  |  


 Drucken

Feedback


Kooperation
Diese Veranstaltung wird vom WIFI in Kooperation mit dem Service Internationalisierung der Handelskammer Bozen und IDM Südtirol organisiert.
 
Logo WIFI Logo IDM Logo Handelskammer

WIFI - Weiterbildung
39100 Bozen | Südtiroler Straße 60
Tel. 0471 945 666 | Fax 0471 945 667
St.-Nr. | MwSt.-Nr. 01716880214
wifi@handelskammer.bz.it


Impressum
Privacy | AGB
Erklärung zur Barrierefreiheit